Geduld

An allen Dingen, die uns umgeben,
kann man lernen, für's eigene Leben!
Kürzlich erkannte ich voller Schuld,
wieviel Mangel ich leide an der Geduld!

Wie mein Kindlein, zart noch und klein,
mein bester Lehrmeister sollte sein.
Komm, sprach es, mein Püppchen, wir wollen spazieren -
doch erst sollst du das Kleid anprobieren.



Es drehte und zupfte und hatte zu tun,
ganze zwei Stunden -
dann sprach es, nun, Schätzchen, ich sehe es ein,
das Kleidchen - ist leider dir schon zu klein!

Von neuem begann es mit zarten Händen,
das Püppchen zu drehen, zu knöpfen, zu wenden,
ja sprach ihm freundliche Worte zu:
sei nur nicht traurig, gleich gebe ich Ruh'!

Als es nun alles recht schön gemacht,
da dämmert es schon, es kam die Nacht. -

Ohne ein bös' Gesicht zu machen,
zog es wieder aus, die Spaziergeh-Sachen -
wein' nicht, mein Püppchen,
wir werden's schon schaffen
und morgen bestimmt den Spaziergang machen!

Singt froh ihm ein Liedchen,
legts Püppchen zur Ruh ! -

Mein Kind! Hätt' ich soviel Geduld wie Du!



Für Gabriele 4 1/2 Jahre jung -
Mai 1966




Alma Tranum


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=