Lächeln

Verstehendes Lächeln, dargebracht,
dem frohen Beginn, der wenig vollbracht. -

Leidvoller Kampf, allein in der Nacht,
der dir am Morgen den Sieg gebracht. -

Mutvolles Streben zum hohen Ziel,
der kleinste Schritt, unendlich viel. -

Kinderaugen blank, staunend, rund,
und ihr Lachen aus Herzensgrund. -

Beglückende Zeiten der Einsamkeit,
dich tragend durch die Unendlichkeit. -

Stunden des Betens in Dank oder Not,
die dich wenden vertrauend zu Gott. -

Freuden und Leiden im Wechselschritt,
tief zu empfinden - das nenne ich Glück!


30.Juni 1974


Alma Tranum


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=