Lebenssuppe - fette Brühe

Bedenke stets, mein lieber Freund;
das Leben hat es gut gemeint -
beschert dir Suppe jeden Tag,
du mußt sie löffeln, ungefragt!

Iß nur begeistert, heitren Blicks,
denn diese Suppe macht nicht dick. --

Sie enthält für alle Tage
manchen Ärger, manche Plage;
zur Abwechslung auch einmal Streit,
ist reich gewürzt mit Herzeleid. -

Enthält sie zwischendurch noch Knochen,
kau sie geduldig, unerschrocken;
schmerzt dabei auch gequält dein Hals,
es rutscht noch runter allenfalls.

Zuweilen ist verbrannt der Kohl -
bewahre Haltung, kaue hohl.
Mit viel Gelassenheit, Humor,
kommt der Geschmack dir gängig vor.

So ist's fast immer - doch zu Zeiten,
kann sie dem Gaumen Lust bereiten.
Dann finden wir in ihrem Grunde,
so manche friedevolle Stunde;

ja ungetrübte Heiterkeit,
die füllt den Leib mit Dankbarkeit
Machst du mit Mut den Teller leer,
findest du Schätze weitaus mehr.

Du mußt nur alles tapfer kauen,
denn dieses hilft sie zu verdauen!

So, gut gemischt, gibt sie dir Kraft,
daß fröhlich du dein Tagwerk schaffst!

Zum Schluß der Clou an dem Rezept,
wodurch es nur so einzig schmeckt;
als Köchin ich zu raten weiß:
iß diese Suppe nie zu heiß! -



für Friedrich
19.Sept.1974




Alma Tranum


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=