Gebet

Wie der Herr will, ich halte ganz still.
Will nicht murren nicht klagen,
vertraun' ohne Fragen.
Denn all mein Denken, Gott weiß es zu lenken!

Eins möcht' ich bitten mit kindlichem Sinn:
dass ich nicht gebe der Sünde mich hin,
so sehr, dass auf ewig verloren ich bin,
nimm lieber mich fort von dieser Erde,
damit ich nicht eigen dem Luzifer werde!

Doch werd' ich bestehen den Kampf allhier
und die Wege gehen, die führen zu Dir,
so bitt' ich Dich o Herr, meine Zier:
Führ' die, die ich liebe, mit Güte und Milde,
auch heimwärts zu Dir ins Himmelsgefilde!
Denn ewig würde ich traurig sein,
sollte ich ohne sie bei Dir verweil'n.
Führ' alle sie Vater zu Dir zurück,
um teilzuhaben am Himmelsglück.

Dies ist mein innigster Wunsch vor Dir,
ich bitte, in Schwachheit, erfülle ihn mir!



1966
Alma Tranum


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=