Nebelgrau

Als mich Nebelgrau umgeben,
fiel dein Lichtschein klärend ein,
in den Schatten meines Lebens,
drang dein warmer Sonnenschein!



Wer sein Ziel am Weg verloren
den nimmst du mit Güte an,
führst ihn an den hellen Morgen,
wo er neu beginnen kann!

Und du sinnst - kannst es nicht fassen,
dass dein Geben mich erhellt?
Dass dein warmes, stilles Schaffen,
wie die Sonne auf mich fällt!



17.Aug.1974
Alma Tranum


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=